Rechtliches

Hobby-Drohnen

DJI F550 Flamewheel DJI F550 Flamewheel

Kleine Multikopter (Drohnen) oder auch andere Modellflugzeuge oder Modellhubschrauber, die einen elektrischen Antrieb haben und bis 5kg Startgewicht haben, dürfen (fast) überall fliegen. Auch das Filmen und Fotografieren ist gesetzlich erlaubt.

Das heißt, das Fliegen mit solchen Maschinen ist auch über bewohnten Gebieten erlaubt. Genauso ist das Überfliegen von Privatgrundstücken grundsätzlich erlaubt und lässt sich vom Grundstücksbesitzer auch nicht so ohne weiteres verbieten! Diese Regel gilt nur für die Privatfliegerei.


Profi-Drohnen

Größere Fluggeräte mit einem Startgewicht von über 5kg, dürfen nur auf von der Luftfahrtbehörde genehmigten Geländen starten.

DJI S1000 DJI S1000

Neben diesen festgelegten Geländen, dürfen größere Drohnen auch mittels einer einzuholenden Einzel-Aufstiegsgenehmigung überall fliegen, falls man den Startplatz genehmigt bekommt. Dabei muß jeder einzelne Flug (bzw. Flugserie vom gleichen Startort) schriftlich genehmigt werden.


Gewerbliches Fliegen

Möchte man Bilder oder Videos für einen Auftraggeber machen, sind die Flüge als gewerblich einzustufen. Jeder gewerbliche Flug mit einem Flugmodell (egal wie schwer) muß einzeln genehmigt werden. Dies ist zwar lästig, weil man den Antrag für eine Aufstiegsgenehmigung 8-10 Tage vor dem Flug einreichen muß - und niemand weiß wie dann das Wetter ist. Für Bilder möchte man natürlich gutes Wetter haben. Auch die Technik der Drohnen ist nicht wetterfest. Falls das Wetter wirklich schlecht ist, kann man zum Glück eine Genehmigung auch zeitlich nochmals verschieben.

Canon EOS 5D Mark III Canon EOS 5D Mark III

Der zweite negative Punkt ist der zeitliche Aufwand für die Genehmigung und die Kosten dafür. Trotzdem ist die Gesetzeslage so und wir haben uns daran zu halten. Wenn wir also Bilder für jemanden machen, müssen wir immer zuvor die entsprechende  Genehmigung einholen.


Fotos / Film

Vielen Leuten und Zuschauern gefällt es nicht, wenn eine Drohne mit Kamera umherfliegt. Manche rufen auch sofort bei der Polizei an (bei uns auch schon zweimal passiert!).

Allerdings sind Fotos und Filme aus der Luft jederzeit erlaubt - es sei denn, man verfolgt Zwecke die das Persönlichkeitsrecht stören. Sofern keine eindeutigen Personen/Gesichter/KFZ-Kennzeichen etc. auf den Bildern oder Videos zu sehen ist, ist praktisch alles erlaubt - auch die Veröffentlichung von Bildern z.B. im Internet. Auch fremde Grundstücke dürfen auf den Bildern oder Videos zu sehen sein, sofern sie nicht ausdrücklich das Hauptmotiv darstellten.

Zum Glück ist die Gesetzeslage für Flug/Foto/Film recht klar und eindeutig - so daß hier eigentlich nichts schiefgehen kann.





Kontakt

Haben Sie Interesse an einem schönen Luftbild von Ihrem Haus?

Oder möchten Sie Ihre Firma "von oben" im Internet präsentieren?

Möchten Sie Ihr Haus verkaufen oder vermieten und brauchen ein aussagekräftiges Luftbild?

Wenn ja, kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.